OpenIoT Standard Gateway?

So wie ich das verstanden habe ist der Plan ja eine eigene Platine zu bauen in die das CM passt und auf die das IC880a gesteckt werden kann. Daher sehe ich die Adapter Platine eher als überbrücken bzw. als Prototyp für die eigene. Für die eigenen Platine würde ich auch dazu tendieren das der Speicher schon am Modul ist einfach weil es weniger Aufwand für ist…ich bestell mal die RASP CM 3 DEVKIT

1 Like

ich glaub da weiss keiner so wirklich was da wirklich dabei is… :roll_eyes:
“Das Kit umfasst die Lite- und 32GB-Versionen des Raspberry Pi Compute Module 3 +”

https://at.farnell.com/raspberry-pi/cm3-dev-kit/raspberry-pi-compute-module-3/dp/2989465

Das “RASP CM 3+DEVKIT” ist erst wieder ab Ende September lieferbar :frowning:
Ich würde zu diesem https://www.amazon.de/Waveshare-32GB-Development-CM3-Controller/dp/B07V1LG2JG/ref=sr_1_11?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=cm3%2B+compute+module&qid=1563213791&s=gateway&sr=8-11 tendieren - was meint ihr? Ethernet haben die übrigens alle nicht, muss man einen USB->ETH Adapter verwenden…

aja… auch das war ein argument fürs balena fin :hugs:

1 Like

Habe jetzt 1x balenaFin v1.1 und 2xCM 3+DEVKIT bestellt :grinning:

2 Like

für die akten:
https://www.aliexpress.com/item/32819923460.html

(theoretisch mit zb RAK833 eine option)

1 Like

Scheinbar kommt in Kürze ein Produkt auf den Markt das genau das kann was wir wollen

-)RPI CM3+
-)3xmPCIw (LoRa, LTE,…)
-)PoE


https://twitter.com/nebraltd

Bei mir ist es zeitlich im Moment recht knapp, aber vielleicht kann die ja jemand kontaktieren wegen Preis, Muster-Expemplar,…

die fahren also zweigleisig, das Teil mit compute module unter „nebra“ und die Bastel-Version mit raspi+hats unter pi-supply…

hat mit denen wer geplaudert auf der conf?

noch eine Option die (zb) einem RAK2245 intressant sein könnt:

auch als modul solo, wenn mans mit emmc selber auf ein board macht - dann mit ~12€ relativ unschlagbar…

ich hab jetzt einen Omega2 Pro da.

hat schon wer was mit openwrt+concentrator probiert?

Es gibt Neuigkeiten zum Nebra CM3 LoRa Gateway

und man kann eine Beta Version kaufen um 290€(?)

What will the beta units consist of included in the price (this will all be fully assembled apart from the antenna):

Nebra Smart LoRa Gateway main board (including GPS, PoE, power circuitry etc)

Nebra Smart LoRa Gateway daughter board

Nebra Smart LoRa Gateway IP67 case

Raspberry Pi Compute Module 3+

Single 8 channel mPCIe LoRa Gateway (can choose frequency)

High gain glass fibre antenna (can choose frequency)

UFL / IPEX to N type bulkhead cable

Ethernet passthrough gland and general cable gland

Pole / wall mounting hardware

Am Ende soll das Produkt ~350€ kosten…

schon kontaktiert? vielleicht kann man ihnen ja gleich ein 10er-packl zum beta-preis rausreissen - mit gehäuse, concentrator&raspimodule wär der preis ja ziemlich ok…

Nein, ich finde den Preis für ein Beta Produkt eigentlich zu hoch?

Hallo in die Runde,
einige von Euch habe ich ja auch dem letzten Communitytreffen kennenlernen dürfen.
Ich starte gerade die Planung für ein Wildtier/Mensch Projekt bei dem ich gerne die neuen Nebra Smart LoRa Gateways einsetzen würde. Meine Herausforderungen:

  1. Fläche ca. 1000ha
  2. Hügel, Berge, Wald
  3. teilweise wird nur eine alternative Stromversorgung und Anbindung über 4G möglich sein
    Kann ich mich trauen oder sollte ich lieber auf bekannte Gateways setzen?
    Habt ihr Erfahrung mit alternativer Stromversorgung und Betrieb über Mobilfunk?
    Liebe Grüße,
    Robin

Hallo Robin!

Die „Nebra Smart“ Gateways sind denke ich im Moment nicht die richtige Wahl:

1.)gibt es sie noch gar nicht, sobald es 10 Bestellungen für die Beta Version gibt fangen sie mit der Produktion an und versenden 6 Wochen später(wenn alles gut geht)

2.)bei einer Beta Version muss man mit Problemen rechnen, da ist es besser den in der Nähe zu haben und nicht mitten im Wald

Wir sind gerade dabei für den Verein Gateways zum Testen zu bestellen, da werden wir einen Nebra, einen Mikrotik und einen Kerlink bekommen und dann ausführlich testen. Wenn du das abwarten kannst können wir dir da sicher mehr Tipps geben oder sagen ob der Nebra funktioniert.

Ich würde dir im Moment zu einem LtAP LTE-Kit + LoRa8 (RBLTAP-2HND+R11E-LTE + R11E-LORA8) von Mikrotik raten - kostet ca. 280€ hat LTE+LoRa und du brauchst nur noch Antennen. Wir haben so einen im Büro seit 3 Monaten laufen und hatten bisher überhaupt keine Probleme.

Betrieb über Mobilfunk sollte kein Problem sein. Ich habe jetzt kein genauen Daten gefunden, der Gateway wird aber ca. 10Watt brauchen womit du meiner Meinung nach Batterielösungen vergessen kannst. Da fällt mir nur noch eine Brennstoffzelle ein, die sind aber nicht gerade günstig…

Wenn du die Fläche bzw. das Gebiet das du abdecken willst schon kennst findet sich sicher jemand der die Funkabdeckung von verschiedenen Gateway Standorten berechnen kann und vielleicht findet sich einer wo es einen Stromanschluss gibt.

LG

Peter

Hallo Peter,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Also Pi Supply hat mir
die Nebra Smart gateways schon angeboten (direkt lieferbar). Leider werde ich in meinem Projekt schon etwas schneller
beginnen müssen und werde auch selber testen müssen. An mindestens zwei Stellen habe ich auch Strom. Ich schaue mir die Mikrotik Lösung an.
Liebe Grüße,
Robin

Super, wenn wir wo helfen können melde dich einfach!

1 Like

Ahoi!
Ich kann anbieten mal einen radio mobile blick (1) auf das gebiet zu machen. entweder kenn ich das bzw. kann ein bild davon machen. wo soll denn das sein? 3-4 koordinaten als abgrenzung des gebietes wären dabei hilfreich. um einmal eine ausbreitungsvorhersage machen zu können, wenn gewünscht.

73
roman

ps: welche menschen/viecherln magst denn tracken? :slight_smile:

  1. https://www.ve2dbe.com/

wg gateway: bin da bei peter, der preis ist zu hoch. und wenn beta draufsteht ist alpha drinnen.
wg empfehlung: da ich ein mikrotik-fanboy bin finde ich die ltap-variante 1A!!

nachfrage:

soll das eine insel mit eigenem server usw. werden oder soll alles eh in die ttn-wolke kommen?
d.h. sollten andere gateways in der nähe sein, können die „helfen“

/roman

Hallo Roman,
vielen Dank für Deine Einschätzung. Ich möchte die Gateways über TTN
laufen lassen und so natürlich auch anderen Partnern im Gebiet die Möglichkeit bieten ihre Sensoren einzubinden. Es wird primär um Rothirsche, Kühe und Mountainbiker gehen :wink:
Kannst Du mir die Mikrotik Variante ltap? erklären?
Liebe Grüße,
Robin

Hallo Roman, hallo Peter,
würdet Ihr Mikrotik LtAP LTE oder Mikrotik LtAP LTE6 nehmen?
Habt Ihr die Mikrotik schon mit einer SIM laufen lassen?
LG
Robin